Schlafloser Bewohner

Umgang mit verwirrten alten Menschen
- der schlaflose Bewohner in der Nacht

Die große Zunahme von psychischen Veränderungen im Alter stellt Pflegende in der Kranken- und Altenpflege vor ganz neuen Anforderungen. Hier gilt es neue Wege zu suchen, den alten betagten Menschen in ihrer Situation mit ihren Bedürfnissen und Wünschen zu verstehen.

INHALTE

  • Aufzeigen von Wahrnehmungsveränderungen und deren Folgen bei Patienten
  • Mit Bewusstseinseinschränkungen anhand von Selbsterfahrungsübungen.
  • Darauf aufbauende Förderansätze aus der Basalen Stimulation ebenfalls anhand von prakt. Übungen
  • Praktische Angebote für „nichtschlafende Patienten/innen“, z.B. Nestbau, Lavendelölläppchen
  • Bewegungsangebote wie Nachtcafe etc.


Durch die Anwendung von Basaler Stimulation im Umgang mit desorientierten Menschen wird ein neues Pflegeverständnis entwickelt und eine effektivere therapeutische Pflege möglich. Wahrnehmung, Individualität und Kommunikation sind die zentralen Aspekte.

                                                  

Bitte bequeme Kleidung, eine Isomatte, eine Decke, ein Badehandtuch, ein kl. Handtuch und Socken mitbringen.

Zielgruppe: Nachtwachen
Teilnehmerzahl: max. 16 Personen

© Brigitte Hemmer 2018 . StartseiteImpressum . Datenschutz